Carphone Warehouse: Ausmisten nach AOL-Übernahme

Donnerstag, 12. Oktober 2006 00:00

LONDON - Erst gestern wurde bekannt, dass die Carphone Warehouse Plc. (WKN: 940015<C8D.FSE>) den Zuschlag für die britischen Aktivitäten von AOL erhalten hat. Heute meldet die Times einen geplanten Stellenabbau bei dem frisch übernommenen Unternehmen. 20 Prozent der Belegschaft von AOL UK müssen bis Weihnachten gehen.

Demnach sind 100 der 500 Stellen von AOL UK betroffen. Dieser Schritt dürfte nicht nur mit Synergien begründet sein, sondern auch mit dem relativ hohen Preis. Insgesamt werden 370 Mio. Britische Pfund (rund 550 Mio. Euro) für die insgesamt 2,1 Millionen Kunden fällig. Das sind 133 Pfund je Nutzer - deutlich mehr als die 30 Pfund, die Carphone in jeden neuen Kunden investiert. Das Unternehmen will die Marke AOL weiter beibehalten und unabhängig von seiner eigenen TalkTalk-Marke führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...