Candy Crush-Entwickler King will an die Börse

Mobile- und Social-Games

Mittwoch, 19. Februar 2014 08:12
King_com.gif

LONDON (IT-Times) - Die britische King Digital Entertainment (King.com), die unter anderem für den Smash-Hit “Candy Crush Saga” verantwortlich ist, hat Unterlagen für den Gang an die New Yorker Börse eingereicht. Die Papiere des Londoner Spielespezialisten sollen später unter dem Ticker-Symbol „KING“ notieren.

Insgesamt will King über die the New York Stock Exchange 500 Mio. US-Dollar aufnehmen, berichtet das Wall Street Journal. King hat sich insbesondere auf die Entwicklung von Social- und Mobile-Games für iOS und Android spezialisiert und im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,88 Mrd. US-Dollar eingefahren, nach Einnahmen von 164,4 Mio. Dollar in 2012. Der Gewinn kletterte in 2013 auf 567,6 Mio. US-Dollar, nach 7,8 Mio. Dollar in 2012. Als Lead Unterwriter beim Börsengang sollen die Investmentbanken J.P. Morgan Securities LLC, Credit Suisse Securities (USA) LLC und BofA Merrill Lynch fungieren. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema King.com und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: King.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...