Cancom IT-Systeme AG hebt Prognose

Dienstag, 15. Mai 2007 00:00

JETTINGEN-SCHEPPACH - Die Cancom IT-Systeme AG (WKN: 541910<COK.FSE>), ein Anbieter von IT-Infrastruktur und Professional Services, vermeldete heute die endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2007. Das Unternehmen konnte den Umsatz und Gewinn insbesondere aufgrund einer positiven Entwicklung des IT-Dienstleistungsgeschäftes steigern.

Die Cancom-Gruppe erzielte im ersten Quartal 2007 einen Konzernumsatz in Höhe von rund 69,1 Mio. Euro nach 58,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal (plus 18,3 Prozent). Der Konzernrohertrag erhöhte sich um 78,1 Prozent von 11,7 Mio. Euro auf 20,8 Mio. Euro. Die Rohertragsmarge stieg daher von 20,0 Prozent auf 30,1 Prozent. Das Konzern-EBITDA konnte um 77,8 Prozent von 1,1 Mio. Euro auf 2,0 Mio. Euro gesteigert werden. Das Konzern-EBIT erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal von 0,9 Mio. Euro auf 1,6 Mio. Euro. Der Konzernperiodenüberschuss verbesserte sich von 0,6 Mio. Euro auf 1,0 Mio. Euro. Daraus ergibt sich im ersten Quartal 2007 ein Gewinn pro Aktie von 0,10 Euro nach 0,06 Euro im Vorjahresquartal (plus 66,7 Prozent).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...