Canalys: Android bleibt dominantes Betriebssystem im Smartphone-Markt

Donnerstag, 19. Mai 2011 16:10
Android Man

PALO ALTO (IT-Times) - Android bleibt auch im zweiten Quartal in Folge das dominante Betriebssystem im Smartphone-Markt, so die Marktforscher aus dem Hause Canalys. Insgesamt wurden im ersten Quartal 2011 rund 101 Millionen Smartphones zur Auslieferung gebracht, was einem Zuwachs von 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, so die Marktforscher in ihrer Pressemitteilung. Damit wurden wie schon im Vorquartal mehr Smartphones als PCs verkauft, so die Analysten.

Das Google-Betriebssystem Android (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) war erneut das dominierte Smartphone-Betriebssystem im jüngsten Quartal, wobei insgesamt 35,7 Millionen Android-Telefone ausgeliefert wurden - damit kam Android im ersten Quartal 2011 auf einen Marktanteil von 35 Prozent, so Canalys.

Der Marktanteil von Nokias Symbian OS brach im jüngsten Quartal von 39 auf 24 Prozent ein, wobei der finnische Hersteller 24 Millionen Smartphones verkaufen konnte. Mehr als die Hälfte aller verkauften Nokia-Smartphones gingen nach Asien, wobei allein neun Millionen Nokia-Smartphones in China verkauft wurden, so die Marktforscher.

Apple konnte im Smartphone-Markt ebenfalls weiter Boden gut machen, wobei der Mac-Hersteller vor allem vom Wachstum in Asien und in den USA profitierte. Dank der Markteinführung des CDMA-basierten iPhones über den Mobilfunk-Carrier Verizon kletterte Apples Marktanteil auf zuletzt 18 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...