Canadian Solar weist nach Kostenanstieg höhere Verluste aus - Aktien brechen ein

Donnerstag, 8. März 2012 10:47
Canadian_Solar_new.gif

ONTARIO (IT-Times) - Kanadas größter Solarkonzern Canadian Solar ist im vergangenen vierten Quartal 2011 deutlich in die roten Zahlen gerutscht und hat die Markterwartungen der Analysten verfehlt. Canadian Solar-Aktien brechen daraufhin um 13 Prozent ein.

Zwar kletterte der Umsatz im jüngsten Quartal um 4,7 Prozent auf 474,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 452,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste der Solarmodulehersteller einen Verlust von 59,9 Mio. Dollar oder 1,39 Dollar je Aktie ausweisen, nachdem das Unternehmen in der Vorjahresperiode noch einen Profit von 25,5 Mio. Dollar oder 58 US-Cent je Aktie ausweisen konnte.

Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Canadian Solar (Nasdaq: CSIQ, WKN: A0LCUY) die Markterwartungen der Analysten deutlich, die im Vorfeld mit einem Nettoverlust von 36 US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 490 Mio. Dollar gerechnet hatten. Zwar brachte das Unternehmen im jüngsten Quartal Solarmodule mit einer Leistung von 438 Megawatt zur Auslieferung, was einem Zuwachs von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, allerdings litt auch Canadian Solar, wie viele andere Solarkonzerne auch, unter dem massiven Preisverfall in der Solarindustrie, so dass am Ende nur ein mageres Umsatzplus von vier Prozent zu Buche stand.

Darüber hinaus belastete auch ein massiver Kostenanstieg die Ergebnisse. So kletterten die operativen Kosten um 48 Prozent auf 62,9 Mio. Dollar, aufgrund höherer Fracht- und anderen Exportkosten. Zudem fielen Kosten in Höhe von 18,5 Mio. Dollar im Zusammenhang mit der Auflösung von Lieferabkommen an.

Meldung gespeichert unter: Canadian Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...