Cal-Comp: Höhere Kosten lassen Gewinn einbrechen

Mittwoch, 14. August 2002 09:26

Das in Thailand ansässige Unternehmen Cal-Comp Electronics (WKN: 602344<CCDF.BER>) hat heute die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Cal-Comp fertigt Bauteile für Telefone und Computer für große Konzerne wie Hewlett-Packard Co. und Olivetti SpA. Nach Unternehmensangaben sei der Gewinn um 6,8 Prozent gesunken, die Kosten um rund 30 Prozent gestiegen.

So fiel das Nettoeinkommen von 382 Mio Baht oder 1,27 Baht pro Aktie im Jahr zuvor auf nun nur noch rund 356 Mio. Baht (8,5 Mio. USD) oder 1,18 Baht pro Aktie. Der Umsatz dagegen konnte um 26 Prozent auf 8,02 Mrd. Baht zulegen. Im Vorjahr waren hier lediglich 6,33 Mrd. Baht zu verzeichnen gewesen. Negativ zu vermelden ist allerdings, dass sich auch die Kosten deutlich erhöhten. So legten diese von 5,93 Mrd. Baht auf nun 7,84 Mrd. Baht zu.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...