Cable & Wireless: Konzernentflechtung kurz vor Abschluss

Dienstag, 2. Februar 2010 18:07
Vodafone

LONDON (IT-Times) - Der britische Telekommunikationskonzern Cable & Wireless Plc. (WKN: 866663) arbeitet weiter an der Entflechtung der eigenen Sparten.

So will Cable & Wireless (C&W) das internationale Geschäft von der britischen Sparte trennen und separat an die Börse bringen. Das Unternehmen hofft darauf, dass Anleger die Sparten als einzelne Einheiten höher bewerten. Bis Ende März 2012 soll die Trennung dann vollzogen worden sein, hieß es in einem Statement von C&W. Als Stichtag nannte das Unternehmen den 26. März.

Sir Richard Lapthorne, Chariman von Cable & Wireless Plc, erklärte, man gehe jetzt den letzen Schritt auf dem Weg zur Trennung der beiden Geschäftsbereiche. Beide Segmente hätten klare und unterschiedliche Strategien, so dass auch den Anteilseignern ein Mehrwert durch die Trennung entstehe. Gleichzeitig hieß es, man halte noch immer an einer Dividende von 9,50 Pence pro Aktie für 2009/2010 fest.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...