CA Technologies verfehlt Markterwartungen - Internet-Sicherheitsgeschäft wird verkauft

Freitag, 13. Mai 2011 09:15
CA Technologies

ISLANDIA (IT-Times) - Das US-Softwarehaus CA Technologies hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2011 seinen Umsatz leicht steigern können, insgesamt blieb CA aber hinter den Markterwartungen der Wall Street zurück. Dennoch kündigte das Unternehmen ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 500 Mio. Dollar an. Zudem will das Unternehmen seine Dividende um 25 Prozent anheben.

Für das vergangene Märzquartal meldet CA einen Umsatzanstieg um fünf Prozent auf 1,13 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei um 86 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 188 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente CA im jüngsten Quartal 48 US-Cent je Aktie und blieb damit hinter den Markterwartungen der Analysten zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 50 US-Cent je Aktie gerechnet.

Während das Nordamerika-Geschäft um fünf Prozent auf 689 Mio. Dollar anzog, kletterte das internationale Geschäft nur um zwei Prozent auf 439 Mio. Dollar. Der gesamte Auftragsbestand summierte sich im jüngsten Quartal auf 8,76 Mrd. Dollar, ein Zuwachs von sechs Prozent.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, soll das Internet-Sicherheitsgeschäft an die Venture-Kapitalgesellschaft Updata Partners of Edison verkauft werden. Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Meldung gespeichert unter: CA Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...