bwin kann Gewinn deutlich erhöhen

Donnerstag, 20. August 2009 09:39
Bwin.Party Digital Entertainment

WIEN (IT-Times) - Der österreichische Anbieter von Online-Glücksspiellösungen, die bwin Interactive Entertainment AG (WKN: 936172), wies heute die Ergebnisse für das zweite Quartal 2009 aus. Pro-forma konsolidiert konnten Umsatz und Gewinn verbessert werden. 

bwin meldete einen Gesamtertrag von 96,71 Mio. Euro nach 104,7 Mio. Euro im zweiten Quartal 2008. Daraus ergab sich ein Netto-Gaming-Ertrag von 77,88 Mio. Euro (Vorjahr: 88 Mio. Euro). Das EBITDA summierte sich auf 15,11 Mio. Euro bei einem ausgeglichenen EBIT. Im zweiten Quartal 2008 lagen diese Kennzahlen bei plus 10,6 Mio. bzw. bei minus 6,8 Mio. Euro. Nachsteuerlich wies bwin ein Ergebnis von plus 100.000 Euro aus (Vorjahr: minus 6,7 Mio. Euro). 

Der Gesamtertrag des ersten Halbjahres 2009 konnte um 4,3 Prozent auf 216,1 Mio. Euro verbessert werden. Der Netto-Gaming-Ertrag blieb mit 179,9 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr unverändert. bwin erzielte ein EBITDA von 51,1 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2009. Im Vorjahreszeitraum hatte dieser Wert bei 36,5 Mio. Euro gelegen. Das EBIT erreichte 21,9 Mio. Euro (2008: 5,5 Mio. Euro). Der Gewinn nach Steuern konnte von 4,3 Mio. Euro auf nunmehr 19,1 Mio. Euro verbessert werden. 

Meldung gespeichert unter: Bwin.Party Digital Entertainment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...