BVDW-Umfrage: dmexco 2012 ist zentrales Branchenevent für die digitale Wirtschaft

Montag, 10. September 2012 13:34
BVDW

Aussteller und Fachbesucher identifizieren Leistungswerte, Werbewirkung, Datenschutz als Trendthemen der dmexco

Düsseldorf, 10. September 2012 – Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. befragte die angemeldeten Aussteller und potenziellen Messebesucher der dmexco 2012 über aktuelle Branchentrends. Die Mehrheit der Befragten sieht in der dmexco den zentralen Branchenevent, der die wichtigsten Trends im digitalen Marketing aufgreift. Laut der Umfrage sollen Leistungswerte, Werbewirkung und Datenschutz den Ton auf der dmexco angeben. Über 73 Prozent der Aussteller waren bereits im Vorjahr auf der dmexco präsent. Rund zwei Drittel der Besucher planen einen Besuch der dmexco an beiden Tagen. Sowohl für Aussteller als auch Fachbesucher gilt Nordrhein-Westfalen als geeigneter Standort für die dmexco, die am 12. und 13. September 2012 in Köln stattfindet. Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage zur dmexco und weitere Informationen stehen auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org.

Tanja Feller, BVDW-Geschäftsführerin: „Der BVDW und der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW gestalten seit zwölf Jahren eines der wichtigsten Branchenevents für die digitale Wirtschaft mit. Wir blicken auf drei erfolgreiche Jahre mit der Koelnmesse zurück, in denen wir als ideelle und fachliche Träger die dmexco als national und international wichtigste Leitmesse für digitales Marketing realisiert haben. Die positive Stimmung von Ausstellern und Fachbesuchern und die Aussichten auf die diesjährige dmexco sprechen für diesen Erfolg. Auch in Zukunft werden wir uns für die kontinuierliche Weiterentwicklung der dmexco einsetzen und so das Wirtschaftswachstum und die Innovationskraft der Online-Branche fördern.“

Die wichtigsten Trendthemen und Inhalte zur dmexco 2012
Für vier von zehn der befragten Aussteller und Fachbesucher (41,1 Prozent) gelten Leistungswerte am Online-Werbemarkt als wichtigstes Trendthema zur dmexco 2012. Für jeweils 31,8 Prozent der Befragten werden Gespräche zur Werbewirkung und zu Crossmedia den Ton auf der dmexco angeben. Datenschutz gilt für ein Viertel der Befragten (25,6 Prozent) als relevant und zählt somit zu den Top-5 der wichtigsten Trendthemen der dmexco. Auf der inhaltlichen Ebene setzen 38 Prozent der Aussteller und Fachbesucher ihren Schwerpunkt auf Mobile, dicht gefolgt von Social Media und digitales Marketing zu jeweils 37,2 Prozent.

Zentraler Branchenevent für digitales Marketing
Eine deutliche Mehrheit von 83,5 Prozent aller befragten Unternehmen und Messebesucher sehen in der dmexco den zentralen Branchenevent, bei dem man nicht fehlen darf. Für 80,3 Prozent greift die dmexco die wichtigsten Trends im digitalen Marketing auf. Für sechs von zehn der Befragten (63,9 Prozent) hat sich die dmexco international als Leitmesse und Kongress für die gesamte digitale Wirtschaft etabliert. Sieben von zehn der befragten Unternehmen (73,1 Prozent) waren bereits im Vorjahr als Aussteller auf der dmexco aktiv und rund zwei Drittel der Messebesucher (66,7 Prozent) plant den Besuch der dmexco an beiden Messetagen.

Nordrhein-Westfalen gilt als attraktiver Messestandort
Das Bundesland Nordrhein-Westfalen ist aufgrund des hohen Zuspruchs von Ausstellern und Fachbesuchern ein attraktiver Standort zur Veranstaltung des zentralen Branchenevents für die digitale Wirtschaft. Die Mehrheit der Aussteller (18,8 Prozent) stammt zwar aus der Hauptstadt Berlin, jedoch folgt Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstes Bundesland direkt auf dem zweiten Platz mit 16,7 Prozent von allen Ausstellern. Ein Drittel und damit die Mehrheit aller Fachbesucher (33,9 Prozent) reist direkt aus Nordrhein-Westfalen zur dmexco in Köln an, gefolgt von den Bundesländern Bayern (16,1 Prozent) und Hamburg (14,5 Prozent).


Methodische Hinweise
Für die Erhebung befragte der BVDW über einen Monat lang vom 17. Juli bis 17. August die bereits angemeldeten Aussteller und potenziellen Fachbesucher der dmexco 2012. Insgesamt flossen 129 vollständig ausgefüllte Fragebögen in das Umfrageergebnis ein.

Hochauflösendes Bildmaterial auf dem BVDW-Presseserver unter:

http://www.bvdw.org/presseserver/bvdw_dmexco_2012/

 
Kontakt:

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf

www.bvdw.org

Ansprechpartner für die Presse:

Mike Schnoor, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: +49 211 600456-25, Fax: -33

schnoor@bvdw.org

Über den BVDW

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Meldung gespeichert unter: BVDW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...