BVDW: Marianne Stroehmann verstärkt OVK-Vorsitz

Donnerstag, 22. November 2012 09:47
BVDW

OVK regelt Nachfolge von Thomas Duhr für verbleibende Amtsperiode 2012/2013
Düsseldorf, 22. November 2012 – Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. beruft Marianne Stroehmann, Geschäftsführerin der InteractiveMedia CCSP GmbH, mit sofortiger Wirkung als neu gewähltes Mitglied in den Vorsitz des Verbandsgremiums. Für die verbleibende Amtsperiode bis Ende 2013 tritt sie die Nachfolge von Thomas Duhr an, der aufgrund seines Wechsels zur IP Deutschland GmbH sein Amt im OVK-Vorsitz niedergelegt hat. Als neue stellvertretende Vorsitzende im OVK wird Stroehmann sämtliche qualitätsrelevanten Faktoren für die Online-Werbung in den Fokus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit stellen und sich verstärkt in der Weiterentwicklung von mediengerechten Werbeformen, deren Einsatz in der digitalen Markenführung und kontinuierliche Verbesserung von Leistungsnachweisen einbringen. Weitere Informationen stehen auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org.

OVK plant Etablierung eines höheren Qualitätslevels
„Wir danken Thomas Duhr sehr herzlich für seine aktive Gremienarbeit im OVK und freuen uns zugleich, in Marianne Stroehmann eine erfahrene Managerin aus der digitalen Wirtschaft als Nachfolgerin für den OVK-Vorsitz zu gewinnen. Gemeinsam mit der gesamten Gremienleitung und den Mitgliedsunternehmen werden wir künftig Lösungen zu den dringenden Fragen hinsichtlich Qualitätsaspekte und Leistungsnachweise klären. Von der Etablierung eines höheren Qualitätslevels wird der gesamte Online-Werbemarkt profitieren“, sagt Paul Mudter (IP Deutschland), Vorsitzender des Online-Vermarkterkreises (OVK) im BVDW.

Hintergrund zum Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW
Der Online-Vermarkterkreis (OVK) ist das zentrale Gremium der deutschen Online-Vermarkter. Hier haben sich unter dem Dach des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. 19 der größten deutschen Online-Vermarkter zusammengeschlossen, um der Bedeutung der Online-Werbung und Online-Marketing kontinuierlich mehr Gewicht zu verleihen. Oberste Ziele sind die Erhöhung von Markttransparenz und Planungssicherheit sowie Standardisierung und Qualität sichernde Maßnahmen für die gesamte Online Marketing Branche. Den Vorsitz im OVK hält Paul Mudter (IP Deutschland GmbH) inne, seine Stellvertreter sind Markus Frank (Microsoft Advertising), Matthias Wahl (OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG), Arne Wolter (G+J Electronic Media Sales GmbH) und die neu gewählte Marianne Stroehmann (InteractiveMedia CCSP GmbH).

Hochauflösendes Bildmaterial auf dem BVDW-Presseserver unter:

http://www.bvdw.org/presseserver/bvdw_ovk_marianne_stroehmann/


Kontakt:

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf

www.bvdw.org

 

Ansprechpartner für die Presse:

Mike Schnoor, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: +49 211 600456-25, Fax: -33

schnoor@bvdw.org

Über den BVDW     

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Meldung gespeichert unter: BVDW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...