BVDW führt SimoBIT-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie fort

Donnerstag, 11. November 2010 11:36
BVDW

Bekanntgabe der Kooperation auf dem SimoBIT Kongress in Berlin / Unit für mobile Geschäftsanwendungen in der BVDW-Fachgruppe Mobile in Planung

Düsseldorf/Berlin, 11. November 2010 - Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wird den von der Förderinitiative "SimoBIT" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eingeleiteten Innovationsprozess im Bereich mobiler IKT-Geschäftsanwendungen fortführen. Dies werden heute Dr. Andreas Goerdeler vom BMWi und BVDW-Vizepräsident Burkhard Leimbrock, stellvertretend für die Fachgruppe Mobile im BVDW, zum Abschluss des SimoBIT Kongress in Berlin bekannt geben. Damit unterstreicht der BVDW die hohe wirtschaftliche Bedeutung mobiler Geschäftsanwendungen. In einem ersten Schritt wird das Thema ab Februar 2011 in Zusammenarbeit mit der SimoBIT-Begleitforschung, vertreten durch WIK Consult als Unit der Fachgruppe Mobile im BVDW verankert. Weitere Informationen unter www.bvdw.org und www.simobit.de.  

Mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit "Mobile Business-Lösungen erleichtern die weltweite Zusammenarbeit innerhalb eines Unternehmens sowie mit Geschäftspartnern und steigern die Effizienz und Wirtschaftlichkeit betrieblicher Prozesse", sagt Burkhard Leimbrock (iconmobile), BVDW-Vizepräsident.   Enge Zusammenarbeit mit dem BMWi "Mobilen Geschäftsanwendungen gehört die Zukunft - nicht zuletzt Dank SimoBIT. In der vierjährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit wurden sichere mobile Anwendungen für die Gesundheitswirtschaft, den Maschinenbau, die öffentliche Verwaltung, das Handwerk und kleine Unternehmen entwickelt. Die Ergebnisse stehen nun zur Verfügung und werden eine breitenwirksame Nutzung mobiler IT-Anwendungen ermöglichen. Wir freuen uns, dass der BVDW den weiteren Transfer der Ergebnisse des Technologieprogramms SimoBIT in enger Zusammenarbeit mit dem BMWi vorantreiben wird", sagt Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter "Entwicklung konvergenter IKT" im BMWi.  

Business-Anwendungen im Fokus "Künftig werden mobile Business-Anwendungen noch stärker im Fokus von Unternehmen stehen, da sie deutlich mehr Flexibilität, schnellere Reaktionszeiten sowie neue Nutzungsmöglichkeiten bieten - und das unabhängig von Zeit und Ort", ergänzt Mark Wächter (MWC.mobi), Vorsitzender der Fachgruppe Mobile im BVDW.    

Weitere Informationen auf Anfrage sowie unter www.bvdw.org.   Bildmaterial auf dem BVDW-Presseserver unter: www.bvdw.org/presseserver/bvdw_mobile_simobit/    

Meldung gespeichert unter: BVDW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...