BVDW: dmexco 2011 übertrifft erneut die Erwartungen der digitalen Wirtschaft

Freitag, 23. September 2011 10:13
BVDW

Besucherzahlen brechen neue Rekorde / Leitmesse für digitales Marketing bringt internationale Unternehmen der digitalen Wirtschaft zusammen / BVDW zieht positives Fazit

Düsseldorf, 22. September 2011 - Als ideeller und fachlicher Träger der dmexco 2011 zieht der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ein positives Fazit. Die diesjährige dmexco hat die Erwartungen von Industrie, Handel und Besuchern erneut übertroffen. Die Leitmesse für digitales Marketing konnte bereits am ersten von zwei Messetagen einen neuen Rekord der Besucherzahlen aufstellen. Insgesamt über 19.300 Fachbesucher aus dem In- und Ausland sorgten bei der dritten Auflage der Messe für internationales Rekordniveau. Weitere Informationen unter www.bvdw.org und www.dmexco.de.

Digitale Wirtschaft blickt auf eine äußerst positive Zukunft
"Die Erwartungen an die dmexco 2011 wurden bereits am ersten Tag deutlich übertroffen. Der ungebremste Fachbesucheransturm aus vielen verschiedenen Branchensegmenten, wie Industrie und Handel, bestätigt die zunehmende Relevanz der digitalen Wertschöpfung. Das attraktive Konferenzprogramm der dmexco konnte durch das zunehmend hohe internationale Topniveau neue Akzente setzen. Im Kontext von Werbung über Branding und Kreation bis zu Media und Kommunikation blickt die gesamte digitale Wirtschaft auf eine äußerst positive Zukunft", sagt Arndt Groth (Adconion Media Group), Präsident des BVDW.

Neue Rekorde auf der Leitmesse für digitales Marketing
Die bereits im vornherein ausverkaufte Messe war mit 440 Ausstellern aus dem In- und Ausland international wie nie: Die Stand-Buchungen aus dem weltweiten Ausland sind um beeindruckende 50 Prozent gewachsen. Damit verzeichnet die dmexco in diesem Jahr einen Gesamtanteil an internationalen Ausstellern von rund 19 Prozent. Der BVDW sorgte mit einem umfangreichen Programm für zahlreiche Highlights. So nahmen rund 550 Fachbesucher an den exklusiv durch den BVDW veranstalteten Guided Tours teil. Hochkarätige Referenten und Branchenexperten präsentierten bei Diskussionen und in 13 BVDW-Seminaren mit den digitalen Marketingtrends einen Einblick auf die Zukunft der gesamten Online-Branche.

Weitere Informationen auf Anfrage und unter www.bvdw.org.

Hochauflösendes Bildmaterial auf dem BVDW-Presseserver unter:
http://www.bvdw.org/presseserver/bvdw_dmexco_2011/
 
Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
www.bvdw.org

Ansprechpartner für die Presse:
Mike Schnoor, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)211 600456-25, Fax: -33
schnoor@bvdw.org

Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Meldung gespeichert unter: BVDW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...