Business Objects will Cartesis übernehmen

Montag, 23. April 2007 00:00

PARIS - Der französisch-amerikanische Softwareanbieter und Business Intelligence Spezialist Business Objects (Nasdaq: BOBJ<BOBJ.NAS>, WKN: 892780<BUV.FSE>) will den französischen Softwareanbieter Cartesis S.A. für rund 225 Mio. Euro bzw. 300 Mio. US-Dollar übernehmen.

Gegründet im Jahr 1990 gilt Cartesis als einer der weltweit führenden Spezialisten im Bereich Finanz- und Business Performance Management. Cartesis betreut mit weltweit 600 Mitarbeitern und 200 Beratern mehr als 1.300 Firmenkunden. Zu den namhaften Unternehmen, welche auf Cartesis-Lösungen setzen, zählen unter anderem Air France KLM, Cargill, Danone, Diageo, Nissan, die Société Générale sowie der Versicherer Standard Life. Neben seinem Hauptsitz in Frankreich ist Cartesis noch mit zahlreichen internationalen Niederlassungen in Deutschland, Kanada, Japan, Spanien, England und in den USA präsent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...