Bundesnetzagentur teilt 116 111 für Jugend-Hotline zu

Donnerstag, 5. Juni 2008 11:29
Bundesnetzagentur

P R E S S E M I T T E I L U N G

Bonn, 5. Juni 2008


Bundesnetzagentur teilt 116 111 für Jugend-Hotline zu

Die Bundesnetzagentur hat jetzt dem Verein "Nummer gegen Kummer e. V." die bundesweite Rufnummer 116 111 zum Betrieb einer Jugend-Hotline zugeteilt. Die Hotline wird sowohl aus dem Festnetz als auch aus dem Mobilfunknetz unter dieser Rufnummer erreichbar sein.

Der Zuteilung war ein öffentliches Ausschreibungsverfahren vorausgegangen. Laut Zuteilungsbescheid muss der Dienst Kindern, die Betreuung und Schutz benötigen, Gelegenheit bieten, ihre Sorgen zu äußern und über Probleme zu sprechen sowie in Notsituationen einen kompetenten Ansprechpartner zu finden.

Der Verein "Nummer gegen Kummer e. V." betreibt bereits unter einer (0)800 Rufnummer ein telefonisches Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche.

Rufnummern, die mit 116 beginnen, werden von der EU-Kommission europaweit einheitlich kostenfrei erreichbaren Diensten von sozialem Wert zugeordnet und von den nationalen Regulierungsbehörden für das jeweilige Land zugeteilt. Die 116 111 ist die erste Rufnummer, die die Bundesnetzagentur nach den Vorgaben der EU-Kommission zugeteilt hat. Die Bundesnetzagentur unterstützt damit die Bemühungen, dort, wo es sinnvoll ist, Telefondienste europaweit unter einheitlichen Rufnummern erreichbar zu machen. Neben der europaweiten Geltung ist es für diese Jugend-Hotline von besonderer Bedeutung, dassdie Rufnummer kurz und einprägsam und damit gut merkfähig ist.

Die Zuteilung der Bundesnetzagentur ist sofort wirksam, so dass der Verein umgehend die technische Realisierung veranlassen kann.

Vor Inkrafttreten der EU-Kommissionsregelung hatte die Bundesnetzagentur als Vorläufer und Muster für die europaweiten Regelungen bereits die 116 116 an den Sperr e.V. für die Sperrung elektronischer Berechtigungen, insbesondere von Kreditkarten, zugeteilt. Diese Rufnummer wurde im vergangenen Jahr 700.000-mal genutzt.

HAUSANSCHRIFT
Tulpenfeld 4
53113 Bonn

TEL +49 (0) 228 14-9921
FAX +49 (0) 228 14-8975

mailto:pressestelle@bnetza.de
www.bundesnetzagentur.de

Meldung gespeichert unter: Bundesnetzagentur

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...