Bundesliga beeendet Sirius-Kooperation - Premiere freut’s

Dienstag, 16. September 2008 16:19
Sky Deutschland

Was sich schon länger auf dem deutschen Medienmarkt abzeichnete, scheint nun Realität zu werden. Sirius, das neue Unternehmen von Leo Kirch, kann die geplante Kooperation mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) nicht fortführen. Den Pay-TV-Anbieter Premiere AG dürfte diese Entwicklung hingegen freuen.

Zum 30. September 2008 will die DFL den bestehenden Vertrag mit Sirius, der durch eine neue Vermarktung von Spielen rund 500 Mio. Euro Mehreinnahmen für die Clubs erzielen sollte, kündigen. Dies meldeten verschiedene Zeitungen, eine Stellungnahme von Sirius oder der DFL liegt hingegen noch nicht vor. Grund sei ein Urteil des Bundeskartellamtes, nachdem am Samstagabend vor 20.00 Bundesligaspiele frei empfangbar sein müssen. Diese Entscheidung könnte auch bei der Premiere AG für ein Aufatmen sorgen. Zwar sollten die Spiele exklusiv an Pay-TV-Sender vergeben werden, durch das neue Modell hätte dies allerdings hohe Mehrausgaben bedeutet.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...