Büros der Deutsche Telekom durchsucht - Vorwurf der Bestechung

Freitag, 3. September 2010 12:30
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hatte diese Woche Besuch vom Staatsanwalt. Laut einem Artikel der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Süddeutschen Zeitung durchsuchten 70 Ermittler anderthalb Tage lang die Zentrale des deutschen Telekommunikationsgiganten.

Gegen acht Manager der Deutschen Telekom seien Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Bestechung eingeleitet worden. Bislang bestehe allerdings nur ein Anfangsverdacht, hieß es in dem Artikel weiter.

Die staatsanwaltlichen Maßnahmen wurden durch ein Rechtshilfeersuchen US-amerikanischer Behörden ins Rollen gebracht. Da die Deutsche Telekom auch in den USA an der Börse notiert ist, hatte das US-amerikanische Justizministerium im Verein mit der Börsenaufsicht SEC Ermittlungen in Gang gesetzt, nachdem sich bei der Prüfung der Bücher Unregelmäßigkeiten gezeigt hatten. Diese stehen in Zusammenhang mit Jahre zurückliegenden Aktivitäten des ungarischen Telekom-Tochterunternehmens Magyar Telekom. Buchprüfer hatte dem Jahresabschluss des Tochterunternehmens für den Jahresabschluss 2005 wegen verdächtiger Geldbewegungen das Testat verweigert.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...