buch.de bleibt in den roten Zahlen - negativer Cash-Flow

Donnerstag, 4. August 2011 12:47
Buch.de_Firmensitz_Muenster_nachts.jpg

MÜNSTER (IT-Times) - Die buch.de internetstores AG hat auch das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 mit einem Verlust abgeschlossen. Der Umsatz des deutschen Online-Händlers legte dabei allerdings deutlich zu.

So stiegen die Umsatzerlöse der buch.de internetstores AG (WKN: 520460) gegenüber dem Vorjahresquartal von 20,62 Mio. auf 25,35 Mio. Euro. Mit 99.000 Euro lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 45,6 Prozent unter dem Vorjahreswert von 182.000 Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verschlechterte sich weiter von minus 96.000 auf minus 225.000 Euro. Unter dem Strich stand ein Quartalsergebnis von minus 52.000 nach minus 32.000 Euro im Vorjahresquartal. Entsprechend ging das Ergebnis je Aktie von minus 0,003 auf minus 0,0059 weiter nach unten.

Meldung gespeichert unter: buch.de internetstores

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...