BT verkauft LineOne

Freitag, 1. Dezember 2000 14:54

British Telecom Plc. (NYSE: BT, WKN: 869313) British Telecom (BT) wird sich von ihrem 50-prozentigem Anteil am Internet Service Provider LineOne trennen. Das Joint Venture wurde zusammen mit United News & Media betrieben, das die restlichen 50 Prozent hält, die Anteile aber ebenfalls verkaufen möchte. Die beiden Unternehmen gaben Heute bekannt, dass die Interessen von LineOne unter einem anderen Besitzer besser gewahrt würden können.

Nach Analysteneinschätzungen hätte British Telecom es vorgezogen, die Anteile von United News & Media komplett zu übernehmen, um eine höhere Anzahl registrierter Internetbenutzer vorweisen zu können. Doch die nötigen GDP 200 Mio. für die Akquisition wären angesichts der GDP 30 Mrd. Schulden und der dadurch geringen Eigenkapitalquote von unter 25 Prozent auf wenig Gegenliebe bei den Investoren gestoßen. Der Deutsche Bank Analyst Stephen Malcolm sagte, die liquiden Mittel der BT seien stark eingeschränkt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...