BSkyB steigert Kundenzahl und Ergebnis

Mittwoch, 31. Juli 2002 16:12

Die britische Bezahlfernsehsender-Gruppe BSkyB (London: BSY<BSY.ISS>, WKN: 893517<BSB.FSE>) hat heute berichtet, dass man im vierten Quartal rund 214.000 Neukunden gewonnen und damit auch die Marke von sechs Mio. überwunden habe. Genauer gesagt hat die Gruppe jetzt 6,1 Mio. Kunden beim Bezahlfernsehen, außerdem konnte der Umsatz pro Kunde auf 347 Pfund gesteigert werden.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte BSkyB die Analysten überraschen, da diese nur mit einem Kundenwachstum von 150.000 bis 170.000 ausgegangen waren. Als Grund für das starke Wachstum wird vor allem das Scheitern von ITV Digital angesehen, die im April aufgrund sehr hoher Schulden Insolvenz anmelden mussten. Aber auch beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen gibt es positives zu berichten. Es betrug vor Sonderausgaben 273 Mio. Pfund, wobei Fachleute wiederum nur mit 230 bis 260 Mio. Pfund gerechnet hatten. Der Vorsteuerverlust nach Goodwill und Sonderausgaben, welche die Abschreibungen von Investments bei KirchPayTV spiegeln, erreicht im Gesamtjahr eine Zahl von 1,276 Mrd. Pfund

Die Programmkosten stiegen nach Angaben des Unternehmens um 305 Mio. auf 1,439 Mrd. Pfund. Grund hierfür ist vor allem der neue Vertrag mit der englischen FA Premier League. Trotzdem konnte BSkyB die Schulden um 305 Mio. von 1,833 Mrd. Pfund abbauen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...