Brokat mit neuem Kunden in Saudi-Arabien

Mittwoch, 13. Dezember 2000 17:13

Brokat Infosystems AG (NM, WKN: 522190) Das Stuttgarter Softwareunternehmen Brokat teilte am Mittwoch mit, man habe von der saudi-arabischen Riyadh Bank einen Auftrag erhalten. Demnach wird die arabische Bank die Brokat-Software für das im ersten Quartal 2001 anlaufende Internet-Banking-Angebot nutzen. Die auf Finanzdienstleistungen spezialisierte Brokat-Plattform "Twister" ermöglicht Bankkunden einen sichere Abwicklung aller Bankgeschäft über das Internet.

Gleichzeitig senkte heute das amerikanische Investmenthaus Lehman Brothers das Kursziel der Brokat-Aktie von EUR 101 auf EUR 45. Die Einstufung als Outperformer wurde jedoch beibehalten. Das Unternehmen habe noch große Unternehmenszukäufe zu integrieren. Ebenso sei der Einstieg in das Geschäftsfeld m-Commerce noch nicht vollzogen, so die beiden Analysten Joseph Spooner und Elise Horowitz von Lehman. Die Gewinnschwelle wird aufgrund zweier Übernahmen amerikanischer Unternehmen erst für 2002 erwartet. Für das laufende Jahr rechnen sie mit einem Umsatz von DEM 220 Mio. und mit DEM 487 Mio. in 2001. Im Jahr 2002 soll der Umsatz bereits DEM 706 Mio. betragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...