Brocade verzeichnet trotz Umsatzrekord einen Gewinneinbruch

Dienstag, 23. November 2010 10:34
Brocade Communications Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Netzwerkausrüster Brocade Communications Systems hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2010 einen deutlichen Gewinneinbruch gegenüber dem Vorjahr hinnehmen müssen, nachdem das Unternehmen im Vorjahr noch von einer steuerlichen Besserbehandlung profitierte.

Für das vergangene Oktoberquartal meldet Brocade (Nasdaq: BRCD, WKN: 922590) einen Umsatzanstieg um fünf Prozent auf 550 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 522 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn brach um 27 Prozent auf 23,4 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 32,1 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen erwirtschaftete Brocade einen Nettogewinn von 14 US-Cent je Aktie und übertraf damit die Markterwartungen der Analysten. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 537 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 13 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Brocade Communications Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...