Brocade Communications weist hohe Verluste aus

Freitag, 20. Februar 2009 09:30
Brocade Communications Systems

SAN JOSE - Der US-Netzwerkausrüster Brocade Communications Systems (Nasdaq: BRCD, WNK: A0MV9G) kann im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 seine Umsätze steigern, muss jedoch aufgrund von außergewöhnlichen Belastungen einen hohen Verlust ausweisen.

So berichtet Brocade von einem Umsatzanstieg um 24 Prozent auf 431,6 Mio. US-Dollar. Insgesamt musste der kalifornische Netzwerkspezialist einen Verlust von 26 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 19,8 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Im jüngsten Quartal machten sich allerdings Gerichts- und Anwaltskosten mit 19 Mio. Dollar negativ bemerkbar. Darüber hinaus entstanden weitere akquisitionsbedingte Belastungen in Höhe von 4,4 Mio. Dollar. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte Brocade einen Nettogewinn von 15 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten um zwei Cent je Aktie übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Brocade Communications Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...