Broadnet: Umsatzwachstum, Verlust verringert

Mittwoch, 16. November 2005 12:54

HAMBURG - Der Breitbandinternetanbieter Broadnet AG (WKN: 549086<MSC.FSE>) veröffentlichte gestern den Neunmonatsbericht für das laufende Geschäftsjahr 2005 und bestätigte damit die am 25. Oktober 2005 ausgegebenen vorläufigen Ergebnisse.

Demnach steigerte Broadnet den Umsatz in den ersten neun Monaten 2005 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf 26,2 Mio. Euro (Januar-September 2004: 20,8 Mio. Euro). Somit wurde nach Unternehmensangaben das stärkste organische Wachstum seit dem Börsengang des Unternehmens im Jahr 2000 erzielt. Verantwortlich für die positive Dynamik seien vor allem die starke Nachfrage nach Leistungen in den Bereichen Voice over IP (VoIP) und Virtuelle Private Netzwerke (VPNs, d.h. die Vernetzung von Unternehmensstandorten). Das Wachstum erfolgte auf profitabler Basis, so Broadnet weiter. Das EBITDA (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 256 Prozent auf 3,6 Mio. Euro. Der Nettoverlust belief sich auf 2,5 Mio. Euro bzw. 0,11 Euro je Aktie nach minus sieben Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Diese Entspannung sei unter anderem auf einen gestiegenen Beitrag zum Ergebnis aus dem operativen Geschäft zurückzuführen, so die Meldung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...