Broadnet AG: Umsatz steigt - verhaltener Optimismus

Mittwoch, 15. August 2007 13:00

HAMBURG - Der deutsche Anbieter für Breitbandkommunikationslösungen auf Basis von Richtfunk und DSL veröffentlichte den Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2007. Die Broadnet AG (WKN: 549086) konnte Umsatz und Gewinn steigern.

Der Vergleich der beiden ersten Quartale aus den Jahren 2006 und 2007 zeigt einen Umsatzanstieg von 12,091 Mio. Euro in 2006 auf 14,573 Mio. Euro. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) betrug im ersten Quartal 2006 1,506 Mio. Euro und lag damit über dem EBITDA des ersten Quartals des laufenden Geschäftsjahres von 1,461 Mio. Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) verbesserte sich gegenüber 2006 von minus 291.000 Euro auf minus 48.000 Euro. Das Ergebnis je Aktie lag mit einem Cent im positiven Bereich nach minus vier Cent in 2006. Des weiteren veröffentlichte Broadnet die Zahlen für das zweite Quartal 2007 in dem der Umsatz  bei 14,4 Mio. Euro über dem Umsatz des Vorjahresquartal 2006 mit 12,7 Mio. Euro lag. Dies sei auf gesunkene Verkaufspreise im Sinne langfristiger Kundenbindung zurückzuführen.

Meldung gespeichert unter: Broadnet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...