Broadcom wickelt mobiles Basebandgeschäft ab - kein Verkauf

Mobile Baseband

Donnerstag, 24. Juli 2014 15:27
Broadcom_new.gif

IRVINE (IT-Times) - Ursprünglich erwog der US-Halbleiterspezialist Broadcom Corp einen Verkauf seines mobiles Basebandgeschäfts. Offenbar wegen fehlender Angebote hat sich Broadcom nunmehr dazu entschieden, das Geschäft abzuwickeln.

Dies gab Broadcom-Chef Scott McGregor im Rahmen des Conference Calls mit Analysten bekannt. Durch diesen Schritt will das Unternehmen seine fortlaufenden Verluste aus diesem Geschäft weiter minimieren, so der Manager. Zugleich kann sich Broadcom nunmehr schneller auf sein Kerngeschäft fokussieren. Die Zukunft sieht das Unternehmen im Geschäft mit Chips für Set-Top-Boxen, Kabel-TV-Hardware und Connectivity-Lösungen für den Internet-of-Things-Markt. Als Wachstumsbereiche sieht McGegor den Umstieg auf Ultra HD- sowie auf H.265-Videoformate.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...