Broadcom: Unternehmenschef tritt ab

Freitag, 24. Januar 2003 09:03

Der charismatische Unternehmenschef und Gründer des Breitband-Chipherstellers Broadcom (Nasdaq: BRCM<BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>) Henry Nicholas erklärte mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt als CEO des Unternehmens. Der aufgrund seines Management-Stils in der Branche als „Darth Vader“ bezeichnete 43-jährige Nicholas gab familiäre Gründe für seinen Rücktritt an. Nicholas gründete Broadcom gemeinsam mit Henry Samueli im Jahre 1991. Vorübergehend soll Alan Ross die Rolle des CEO übernehmen.

Für das vergangene vierte Quartal meldet Broadcom einen operativen Verlust von 6,6 Mio. US-Dollar oder zwei US-Cent je Aktie, womit das Unternehmen die Erwartungen der Analysten übertreffen konnte. Diese hatten im Vorfeld mit einem höheren Minus gerechnet. Die Umsatzerlöse kletterten um 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 295,9 Mio. US-Dollar, wobei das traditionelle Netzwerkgeschäft etwa 35 Prozent zum Gesamtumsatz beisteuerte. Die drei größten Unternehmenskunden Dell Computer, Hewlett-Packard und Motorola trugen insgesamt 38 Prozent der gesamten Umsätze.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...