Broadcom mit Umsatzrückgang - Dividende steigt um neun Prozent

US-Chiphersteller legt Zahlen vor

Freitag, 31. Januar 2014 11:06
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Der US-Halbleiterkonzern Broadcom Corp hat im vergangenen vierten Quartal 2013 einen leichten Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen müssen, aber dabei die Gewinnerwartungen der Wall Street leicht übertreffen können.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Broadcom Corp (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) einen leichten Umsatzrückgang um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,06 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn (GAAP) gab zunächst deutlich auf 168 Mio. US-Dollar oder 29 US-Cent je Aktie nach, nachdem der US-Chiphersteller im Vorjahr noch einen Profit von 251 Mio. Dollar oder 43 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf 366 Mio. Dollar oder 60 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 462 Mio. Dollar oder 76 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Broadcom die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 57 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...