Broadcom mit Umsatz- und Gewinnsteigerung

Freitag, 23. Juli 2004 19:01

Broadcom Corp. (Nasdaq: <BRCM.NAS>, WKN: 913684<BDMA.FSE>): Der US-amerikanische Mobilfunk-Chip Hersteller Broadcom hat gestern nach Börsenschluss in den USA die Ergebnisse für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Demnach lag der Nettogewinn bei 63,8 Mio. US-Dollar, was einen Gewinn pro Aktie von 18 Cents bedeutet. Im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 892 Mio. US-Dollar hinnehmen müssen. Der Verlust pro Aktie hatte 3,08 Cents betragen. Auch der Umsatz stieg im zweiten Quartal auf 641 Mio. US-Dollar, was einen Zuwachs von zwölf Prozent verglichen mit den im Vorquartal erzielten 573 Mio. US-Dollar bedeutet. Im Vorjahresvergleich konnte sogar eine Steigerung von 70 Prozent erzielt werden.

Broadcom Corporation ist einer der führenden Hersteller von Kommunikations-Chips, d.h. integrierten Schaltkreisen (ICs, Integrated Circuits) und anderen elektronischen Bauteilen für breitbandige, digitale Sprach-, Daten- und Videoübertragung. Das Unternehmen nutzt eine proprietäre Technologie, um für den gesamten Breitbandmarkt komplette System-on-a-Chip Lösungen sowie entsprechende Hardware- und Software-Appplikationen zu entwickeln und zu unterstützen. (nab)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...