Broadcom meldet Zahlen und streicht 2.500 Stellen

Halbleiter

Mittwoch, 23. Juli 2014 10:52
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Der US-Halbleiterhersteller und Breitband-Spezialist Broadcom Corp hat im vergangenen zweiten Quartal 2014 seine Verluste deutlich reduzieren können. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen den Abbau von 2.500 Stellen in seiner Baseband-Einheit an.

Für das vergangene zweite Quartal 2014 meldet Broadcom Corp einen Umsatzrückgang um 2,3 Prozent auf 2,04 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,09 Mrd. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Unternehmen 1,0 Mio. US-Dollar oder 0,00 Dollar je Aktie, nach einem Minus von 251 Mio. Dollar oder 43 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Broadcom einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 65 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Analystenerwartungen übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 61 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...