Broadcom kündigt weitere Aktienrückkäufe an

Donnerstag, 15. November 2007 16:00
Broadcom

Der US-Breitbandspezialist und Chiphersteller Broadcom hat ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von einer Mrd. US-Dollar aufgelegt. Die Aktienrückkäufe sollen über die vorhandenen Barmittel finanziert werden, heißt es.

Das neue Programm löst das vorhergehende Aktienrückkaufprogramm ab, das sich ebenfalls auf eine Mrd. Dollar summierte und am 1. November 2007 abgeschlossen wurde. Das neue Rückkaufprogramm soll bis zum 31. Dezember 2008 laufen.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...