Broadcom konkretisiert Umsatzprognose

Mobile-Chips

Donnerstag, 6. Dezember 2012 17:08
Broadcom

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Breitbandchiphersteller Broadcom hat seine Umsatzprognose für das laufende vierte Quartal 2012 leicht angehoben. Das Unternehmen rechnet nunmehr mit Umsätzen zwischen 2,0 und 2,10 Mrd. US-Dollar, nachdem Broadcom zunächst Einnahmen von 1,95 bis 2,10 Mrd. Dollar prognostiziert hatte.

Broadcom führt die leicht angehobene Prognose auf besser als erwartete Geschäfte im Geschäftsbereich Mobile & Wireless zurück. Broadcom (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) sieht nunmehr eine leicht höhere Bruttomarge als 48,8 Prozent, nachdem der Chiphersteller bislang eine stagnierte Bruttomarge erwartet hatte. Auf Non-GAAP-Basis soll die Bruttomarge leicht von 52,1 Prozent im dritten Quartal anziehen.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...