Broadcom kauft Chiphersteller Netlogic für 3,7 Mrd. US-Dollar

Montag, 12. September 2011 15:23
NetLogic.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Broadcom will den US-Halbleiterspezialisten NetLogic Microsystems für insgesamt 3,7 Mrd. US-Dollar in bar übernehmen.

Damit bietet Broadcom für eine NetLogic umgerechnet 50 US-Dollar für eine ausstehende NetLogic-Aktie, womit Broadcom einen Aufpreis von 57 Prozent gegenüber dem NetLogic-Schlusskurs vom vergangenen Freitag zahlt.

Das im Jahre 1995 gegründete und im kalifornischen Santa Clara ansässige Unternehmen entwickelt und verkauft Prozessoren und ICs, die in der Mobilfunkindustrie, als auch in Datenzentren, sowie in Netzwerk-Produkten (Router etc.) zum Einsatz kommen. Das Produktportfolio von NetLogic umfasst dabei sogenannte Knowledge-basierte Prozessoren und high-speed 10/40/100 Gigabit Ethernet Layer Systeme. Neben dem Hauptsitz in Santa Clara unterhält das Unternehmen noch Niederlassungen, Büros und Design-Center in Nordamerika, Asien und Europa. NetLogic unterhält keine eigenen Chip-Fabriken, sondern lässt seine Produkte von Auftragsherstellern fertigen.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...