Broadcom glaubt an den kostenlosen Tablet PC

Montag, 19. April 2010 16:00
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Beim US-Chiphersteller Broadcom geht man davon aus, dass demnächst Tablet PCs bald kostenlos oder zumindest subventioniert zu besonders günstigen Preisen auf den Markt kommen werden. Hintergrund ist der Umstand, dass Telekom- und Mobilfunknetzbetreiber mit Datenservices und langlaufenden Verträgen Geld verdienen wollen.

Entsprechend äußerte sich Broadcom Vice President Martyn Humphries in einem Interview gegenüber EETimes. Broadcom-Chipsätze kommen unter anderem im Hikari iFrame Tablet PC zum Einsatz, der von der japanischen NTT DoCoMo vertrieben wird. Laut iSuppli finden sich Broadcom-Chips auch im neuen iPad Tablet PC aus dem Hause Apple. (ami)

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...