Broadcom gibt sich nach Gewinnrückgang optimistisch - Umsatzausblick sorgt für steigende Kurse

Dienstag, 26. Juli 2011 09:40
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Der US-Breitbandspezialist und Chiphersteller Broadcom hat im vergangenen zweiten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, dennoch aber die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Gleichzeitig stellt Broadcom für das laufende dritte Quartal weiter steigende Einnahmen in Aussicht. Broadcom-Aktien präsentierten sich nachbörslich deutlich fester und legten um mehr als acht Prozent zu.

Für das vergangene Juniquartal meldet Broadcom (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) einen Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 1,80 Mrd. US-Dollar. Dabei verzeichnete Broadcom einen Gewinneinbruch um 37 Prozent auf 175 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 278 Mio. Dollar oder 52 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Broadcom im jüngsten Quartal 72 US-Cent je Aktie, womit der Halbleiterspezialist die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 63 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...