Brightcove steigert Umsatz um 53 Prozent - Unternehmen bleibt in den roten Zahlen

Freitag, 4. Mai 2012 16:18
Brightcove.gif

BOSTON (IT-Times) - Die Video-Distributionsplattform Brightcove hat im vergangenen ersten Quartal 2012 seinen Umsatz kräftig steigern können, blieb jedoch weiterhin in der Verlustzone. Dennoch klettern die Papiere im frühen Handel um mehr als sechs Prozent.

Für das vergangene erste Quartal 2012 meldet Brightcove (Nasdaq: BCOV, WKN: A1JTPT) einen Umsatzsprung auf 19,9 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 4,3 Mio. Dollar ausweisen, nach einem Minus von 5,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich das Minus im jüngsten Quartal auf 2,6 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher ein Nettoverlust von 3,4 Mio. Dollar entstand. Analysten hatten an dieser Stelle allerdings nur mit einem Minus von 16 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Brightcove

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...