BREKO setzt auf umfassende Beratungskompetenz seines Beirats

Verbände

Dienstag, 28. April 2015 09:25
BREKO

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) wertet seinen Beirat deutlich auf: Künftig bietet das neunköpfige Gremium dem Vorstand und den drei Arbeitskreisen (AK Regulierung, AK Glasfaser, AK Technik) des führenden deutschen Breitbandverbands umfassende Beratung in strategischen Fragen der TK-Regulierung, der ITK-Technik, zu Glasfasergeschäftsmodellen sowie politischen Fragestellungen.

Bislang hatte sich der Beirat des BREKO im Wesentlichen auf die Beratung in technischer Hinsicht fokussiert. Mit der auch personellen Umgestaltung erweitert der Verband das Kompetenzspektrum seines Beirats nun deutlich – und profitiert von den langjährigen Erfahrungen, die die neun Beiratsmitglieder als Kenner der ITK-Branche mitbringen. Damit der BREKO-Beirat unabhängig agieren kann, setzt er sich ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen, die keinem im BREKO vertretenen Unternehmen angehören. Sie werden für jeweils zwei Jahre berufen.

Zum Vorsitzenden des BREKO Beirats wählte das Gremium auf seiner gestrigen Sitzung in Darmstadt einstimmig Dr. Remco van der Velden (Bürgermeister der Stadt Geseke, vormals langjährige Management-Tätigkeit bei Telefónica Deutschland). Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt Dr. Karl-Heinz Neumann (vormals Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste).

Die weiteren Mitglieder des BREKO Beirats: Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Grallert (Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik), Prof. Dr. Nico Grove (CEO des Institute for Infrastructure Economics & Management, München), Andreas Koevi (vormals Geschäftsführer der SWU TeleNet), Prof. Dr. Kristof Obermann (Technische Hochschule Mittelhessen), Dr. Josef Schäfer (vormals Geschäftsführer der Arcor Online), Horst Schäfers (vormals Geschäftsführer der ISIS Multimedia Net) und Wolfgang Trautwein (vormals technischer Leiter bei Alcatel-Lucent).

„Ich gratuliere Dr. Remco van der Velden und Dr. Karl-Heinz Neumann zu ihrer Wahl und freue mich sehr auf die aktive Zusammenarbeit mit ihnen und allen weiteren ausgewiesenen Experten unseres Beirats“, kommentiert BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers. „Sicher ist: Von so viel geballter Kompetenz wird unser Verband nachhaltig profitieren.“

Auch BREKO-Präsident Norbert Westfal hält die erweiterte Rolle des BREKO Beirats für die richtige Weichenstellung: „Da unser Verband immer stärkeres Gewicht insbesondere auch in Politik und Öffentlichkeit gewinnt, ist es richtig und wichtig, dass wir auf erstklassige und unabhängige Expertise bei strategischen Fragestellungen zurückgreifen können.“

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...