BREKO begrüßt ausgewählte Ansätze für eine europäische Dachregulierung

Donnerstag, 15. November 2007 11:07
BREKO

Nationale Märkte brauchen starke nationale Regulierung

BREKO begrüßt ausgewählte Ansätze für eine europäische Dachregulierung

Berlin, 15.11.2007. Der Bundesverband Breitbandkommunikation BREKO lehnt eine stärkere Einflussmöglichkeit der Europäischen Union auf nationale Regulierungbehörden im Telekommunikationsbereich nicht grundsätzlich ab. Anlässlich der heute stattfindenden Jahrestagung des BREKO in Berlin und der gleichzeitig in der Hauptstadt abgehaltenen Bundespressekonferenz mit EU-Kommissarin Viviane Reding sagte BREKO-Präsident Peer Knauer: „Im Falle des drohenden Telekom-Monopols für das superschnelle VDSL-Netz hat sich gezeigt, wie wichtig sozusagen ein europäisches Vieraugenprinzip ist.“ Genau vor einem Jahr hatte die Koalition eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes durchgewunken, das den VDSL-Ausbau durch die Telekom weitgehend von der Regulierung freistellt. Die deutschen Entscheider hatten die Folgen des angekündigten Netzumbaus der Telekom zu lange unterschätzt. Die EU leitete daraufhin ein Missbrauchsverfahren ein. Das änderte  allerdings bis jetzt noch nichts daran, dass die Wettbewerber der Telekom heute vor teilweise vollendeten Tatsachen stehen. Nämlich in Gestalt neuer Kabelverzweiger (KVz) an den Straßenrändern, die keinen Platz für die notwendige Zusammenschaltung der Wettbewer mit dem Telekom-VDSL-Netz aufweisen.

Meldung gespeichert unter: BREKO

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...