Breitband-Internet: Deutschland nur Platz sieben im EU-Vergleich

Dienstag, 3. März 2009 18:02
Deutsche Telekom

BRÜSSEL - In der Europäischen Rangliste der Länder mit der höchsten Breitband-Abdeckung belegt Deutschland den siebten Platz. Dies geht aus einer heute veröffentlichten Studie der European Competitive Telecommunications Association (ECTA) hervor, die zugleich für mehr Wettbewerb auf diesem Markt plädiert.

In der Europäischen Union sei innerhalb eines Jahres die Zahl der Breitband-Internetzugänge um 20 Prozent angestiegen. Insgesamt 110,5 Millionen Anschlüsse zählte der Verband, was umgerechnet 22,5 Prozent der Europäischen Bevölkerung entspricht. Deutschland kann demnach eine Breitband-Durchdringung von 27,5 Prozent aufweisen, d.h. auf 100 Einwohner in Deutschland kommen rechnerisch 27,5 Breitbandzugänge. Damit rangiert Deutschland auf Platz sieben hinter Spitzenreiter Dänemark (37,5 Prozent) und den Ländern Niederlande, Schweden, Finnland, Luxembourg und Großbritannien. Die Zahlen der ECTA stammen dabei aus dem September 2008. Ein Jahr zuvor hatte Deutschland eine Durchdringung von 22,4 vorzuweisen.

<img title="Breitband im EU-Vergleich, Quelle: ECTA" style="border-style: solid; border-width: thin; width: 339px; height: 200px;" src="typo3temp/pics/7e3f569234.jpg" alt=""></img>

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...