Brasilien: Regierung will Übernahme von Oi verhindern

Montag, 21. Juni 2010 17:54

BRASILIA (IT-Times) - Die brasilianische Regierung stellt sich hinter den Netzbetreiber Oi. Eine Übernahme durch Portugal Telecom soll so abgewendet werden.

Während sich Telefonica und Portugal Telecom weiterhin um das Mobilfunk-Joint-Venture Vivo in Brasilien streiten, scheint man sich bei Portugal Telecom auch nach weiteren Zukaufs-Möglichkeiten umzusehen. Dabei geriet, so Medienberichte, auch Oi, ein Festnetzanbieter, ins Visier der Portugiesen. Unter den Investoren von Oi befinden sich unter anderem die brasilianische Entwicklungsbank sowie Pensionsfonds, daher wolle man eine Übernahme verhindern. Entsprechende Gespräche zwischen Lula da Silva, dem Präsident Brasiliens, und dem Management von Oi hätten bereits stattgefunden. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Portugal Telecom SGPS und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Portugal Telecom SGPS

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...