Brasilianer zahlen am meisten fürs iPhone

Montag, 20. September 2010 15:23
Apple

SAO PAULO (IT-Times) - Brasilianer müssen nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP am tiefsten in die Tasche greifen, wenn sie das neue iPhone 4 ohne Vertrag wollen. Das neue iPhone 4 ist seit vergangenem Freitag auch in Brasilien auf dem Markt, wobei das 16GB-Modell satte 1.048 US-Dollar kostet. Die 32GB-Version kostet sogar stolze 1.223 US-Dollar.

Auch in Italien ist das iPhone 4 vergleichweise teuer. Das 16GB-Modell kostet hier 848 US-Dollar, während das 32GB-Modell mit 1.021 Dollar zu Buche schlägt. Hongkong ist bis dato für den iPhone-Interessenten das günstigste Land - hier kostet das neue Apple-Handy nur 643 US-Dollar (16GB-Version) bzw. 759 US-Dollar (32GB-Modell). (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...