Brainpower verringert Verlust

Donnerstag, 29. Juli 2004 13:09

Brainpower N.V. (WKN: 553169<BPW.FSE>): Der Softwareanbieter Brainpower gab heute die Zahlen für das abgelaufene zweite Quartal 2004 bekannt. Demnach wurde ein Umsatz von 1,73 Mio. Euro erwirtschaftet. Dies entspricht einem Wachstum von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Umsatz um 17 Prozent.

Brainpower erwirtschaftete einen Verlust auf EBITDA-Basis von 258.000 Euro gegenüber einem Verlust von 1,46 Mio. Euro in der entsprechenden Periode des Vorjahres.Bill Holwell, Chief Financial Officer von Brainpower, erwartet für die kommenden Quartale einen weiterhin positiven Trend beim Umsatz.

Brainpower entwickelt und vertreibt Finanzsoftware, die zur Analyse und Datenmanagement verwendet wird. (ako/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...