Brain Force Holding AG: Delisting in Frankfurt

Mittwoch, 30. Januar 2008 17:35

Die Brain Force Holding AG gab heute das geplante Delisting an der Frankfurter Wertpapierbörse bekannt. Die Aktien des Anbieters von Managed Services sollen aber noch weiter in Wien gehandelt werden.

Der Vorstand von Brain Force stellte einen Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum regulierten Markt einschließlich der gleichzeitigen Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten. Das Delisting in Frankfurt wird drei Monate nach Veröffentlichung des Delisting-Antrages durch die Frankfurter Wertpapierbörse wirksam. Der Amtliche Handel an der Wiener Börse bleibt unverändert bestehen, wodurch die Aktien der Gesellschaft auch im Xetra-System weiterhin gehandelt werden können. Brain Force notiert in Wien im Prime Market.

Meldung gespeichert unter: Brain Force Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...