Box feiert furioses Börsendebüt - Aktien klettern um 66 Prozent

Cloud-Speicherdienst

Montag, 26. Januar 2015 07:59
Box logo

NEW YORK (IT-Times) - Der Cloud-Speicherspezialist Box legte am Freitag einen furiosen Start am New Yorker Börsenparkett hin. Die Papiere wurden oberhalb der Preisspanne bei 14 US-Dollar bei den Anlegern platziert, im späteren Handel kletterten die Papiere bis auf 24,73 Dollar und schlossen bei 23,23 Dollar.

Der Cloud-Speicherspezialist wurde zum Zeitpunkt des IPOs bereits mit 1,6 Mrd. US-Dollar bewertet. Durch den Börsengang nahm Box 175 Mio. US-Dollar auf. Das Unternehmen rund um CEO und Mitgründer Aaron Levie hat seinen Verlust in den ersten neun Monaten 2014 auf 45,4 Mio. Dollar reduzieren können. Gleichzeitig kletterte der Umsatz um mehr als 80 Prozent auf 154 Mio. Dollar. Box sieht sich damit auf einem guten Weg in 2014 einen Umsatz von rund 225 Mio. Dollar zu generieren. Die Zahl der zahlenden Box-Nutzer kletterte inzwischen auf mehr als 44.000 Firmenkunden. (ami)

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...