BOV AG verbessert Ergebnis - trotzdem Verlust

Montag, 4. April 2005 12:39

ESSEN - Das IT-Dienstleistungsunternehmen BOV AG (WKN: 549370<BV9.FSE>) veröffentlichte heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2004. Das Unternehmen konnte im Geschäftsjahr 2004 bei einer gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent auf 17,8 Mio. Euro gesunkenen Gesamtleistung das Ergebnis verbessern. Das Ergebnis befindet sich aber weiterhin im Verlustbereich. So wurde das Betriebsergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von minus 3,412 Mio. Euro in 2003 auf minus 966.000 Euro in 2004 verbessert. Das Konzernergebnis beträgt minus 2,879 Mio. Euro gegenüber minus 14,126 Mio. Euro im Vorjahr. Der ausgewiesene Verlust stammt vollumfänglich aus dem ersten Halbjahr. Das zweite Halbjahr schloss mit einem leichten Gewinn.

Nach Unternehmensangaben seien sämtliche Kostenpositionen des Materialaufwands, des Personalaufwands und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen im Vergleich zur Gesamtleistung überproportional gesenkt worden. Die Mitarbeiterzahl sank von durchschnittlich 215 in 2003 auf 168 in 2004. Bei einer Veränderung der liquiden Mittel um minus 2,598 Mio. Euro betrugen die liquiden Mittel am Ende des Geschäftsjahres 2004 2,953 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...