Bosch: Ehrgeizige Ziele für den Solarmarkt

Montag, 30. November 2009 17:54
Ersol Solar

STUTTGART (IT-Times) - Der Bosch-Konzern orientiert sich immer mehr in Richtung eines breit aufgestellten Technologie-Anbieters. Auf diese Weise könnte auch das in der Vergangenheit kriselnde Zuliefergeschäft im Automobilbereich aufgefangen werden.

Dabei spielt auch das Solargeschäft eine wichtige Rolle. Holger von Hebel, Chef des zuständigen Bereiches bei Bosch, rechnet mit einer Konsolidierung der Branche. Derzeit seien, so von Hebel gegenüber dem<img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img> Handelsblatt, rund 200 Unternehmen in Deutschland auf dem Markt aktiv. Langfristig rechnet man bei Bosch indessen mit dem Entstehen von etwa zehn großen Herstellern, welche mehr als 50 Prozent des Marktes dominieren werden. Bosch übernahm in 2008 die Ersol AG und führt diese nun als Bosch Solar Energy AG. Zudem strebt man aktuell die Übernahme von aleo solar an. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Ersol Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...