Bob Mobile wandelt auf den Spuren von Zynga & Co - Online- und Social-Spiele im Mittelpunkt

Mittwoch, 27. Juli 2011 13:34
Cliq Digital

(IT-Times) - Der Umbau beim Düsseldorfer Klingelton-Anbieter Bob Mobile AG schreitet mit schnellen Schritten voran. Um sich stärker auf den Bereich Online-Spiele zu konzentrieren, hat das Unternehmen inzwischen seine Beteiligung an der Tochter Just A Game GmbH auf 100 Prozent erhöht.

Das Wachstumspotential im Bereich Mobile-Spiele und Online-Spiele war zuletzt die treibende Kraft hinter den Kursanstiegen in den vergangenen 24 Monaten. Notierten Bob Mobile-Aktien in 2009 noch unter fünf Euro, hatte der Aktienkurs im April zwischenzeitlich ein neues Allzeithoch bei über 23,75 Euro erreicht.

Neues Browsergame "Operation Gamma 41" kommt gut an
Die Euphorie hat angesichts höherer Investitionskosten und sinkender Gewinne inzwischen etwas nachgelassen, doch die Erfolgsgeschichte ist nach wie vor intakt. Dank des Erfolgs von "War2Glory" und "9 Empires" verzeichnet die Tochter Just A Game mehr als 2,4 Millionen Online-Spieler. Auch das im Juli gestartete Browser-Game "Operation Gamma 41" kommt offenbar gut bei den Spielern an. Nur wenige Wochen nach der Markteinführung verzeichnet das Game bereits mehr als 50.000 registrierte Spieler für das Strategie-Spiel.

Hauptwachstumsmotor war auch im ersten Vierteljahr der Spielehit "War2Glory", der inzwischen in über zehn Ländern gespielt wird. Inzwischen gibt es auch eine italienische und eine französischsprachige Version des erfolgreichen Browser-Spiels. Ferner will Bob Mobile (WKN: A0HHJR) im laufenden Jahr noch weitere fünf Spiele veröffentlichen.

Bob Mobile entwickelt erstes Social-Game - Marktstart im September
Eines dieser geplanten Neuveröffentlichungen trägt den Namen "Real Farm" und wird das erste Social-Game von Bob Mobile sein. Es soll das Leben eines Landwirts simulieren und an dem Erfolg des Blockbuster-Hits "Farmville" von Zynga anknüpfen. Wie auch im Zynga-Game, sollen auch bei "Real Farm" reale Grafiken zur Verwendung kommen.

Entscheidend für den Erfolg von "Real Farm" wird sein, inwieweit sich das Game vom Hit-Spiel "Farmville" mit speziellen Features unterscheiden kann. Kommt das Game nur als billiger Farmville-Clone daher, stehen die Chancen schlecht, an den Riesenerfolg von Zynga anzuknüpfen. Im September werden Anleger und Spieler dann mehr wissen - dann soll "Real Farm" auf den Markt kommen.

Insgesamt bietet der Markt für Social-Games auch für Bob Mobile enorme Wachstumschancen in den nächsten Jahren. Nachdem im Social-Gaming-Markt bereits im Vorjahr eine Mrd. US-Dollar umgesetzt wurden, soll sich der Markt in den nächsten zehn Jahren auf fünf Mrd. US-Dollar verfünffachen, so die Marktforscher aus dem Hause Parks Associates.

Kurzportrait

Die Bob Milbe AG mit Sitz in Düsseldorf wurde im Januar 2005 gegründet und zählt heute zu den führenden Anbietern von sogenannten mobilen Mehrwertdiensten. Das Unternehmen bietet daher nicht nur Klingeltöne, Handy-Logos und Wallpapers, sondern inzwischen auch Mobilfunk-Spiele und andere Software für das Mobiltelefon an.

Das Unternehmen ist heute in diversen europäischen Märkten aktiv. Neben dem Deutschland-Geschäft liegt der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit in Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden. In diesen Märkten hat Bob Mobile auch einen Endkundenvertrieb aufgebaut und kann dadurch eigenen Angaben zufolge mehr als 150 Millionen Handy-Nutzer erreichen.

Zudem entwickelt Bob Mobile aber auch andere mobile Entertainment-Inhalte und Konzepte und lizenziert diese in mehr als 30 Ländern weltweit. Um seine Produkte effektiv zu vermarkten, kooperiert Bob Mobile mit führenden TV-Sendern. Das Unternehmen versucht vor allem über TV-Werbespots auf sein Angebot aufmerksam zu machen. Inzwischen sendet Bob Mobile eigenen Angaben zufolge mehr als 10.000 TV-Werbespots über Europas TV-Sender aus und zeichnet dadurch für über 1.000 Stunden TV-Programm verantwortlich.

Über die Tochter Guerilla Mobile Berlin, an der Bob Mobile 50,2 Prozent der Anteile hält, ist das Unternehmen auch in Israel und in Ungarn aktiv. Ende 2010 war die Tochter Guerilla Mobile laut Firmenangaben in mehr als 14 Ländern tätig.

Die Tochter Pink Adventure AG hat sich ebenfalls auf die Vermarktung von mobilen Entertainment-Produkten spezialisiert und generiert den Großteil ihrer Erlöse durch die Vermarktung von 'pinksim! Hot Movie Night' - dabei handelt es sich um ein komplettes Nachtformat aus Spielfilmen, Clips und Werbung.

Im Juli 2010 gründete Bob Mobile die Tochter Just A Game, womit das Unternehmen gleichzeitig in den schnell wachsenden Markt für Browser-Spiele expandierte. Inzwischen hat Bob Mobile seine Beteiligung an Just A Game auf 100 Prozent erhöht. Hier ist das Unternehmen mit dem free-to-play Strategiespiel "War2Glory" am Start. Die Tochter hat nach Firmenangaben zufolge inzwischen über 20 Lizenzen für das Spiel vergeben. Von seiner Beteiligung an der Pink Adventure AG (mobile Erotik-Dienste) will sich Bob Mobile dagegen trennen.

Meldung gespeichert unter: Mehrwertdienste (Value Added Services =VAS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...