BMW untersucht mögliche Markenverletzung durch Google

Elektromobilität

Mittwoch, 12. August 2015 07:45
Google

NEW YORK (IT-Times) - Der Internetkonzern Google will sich eine Firmenstruktur genehmigen und unter dem Namen Alphabet eine neue Holding gründen, während die Suchmaschine Google weiter ihren Namen behalten und künftig von Sundar Pichai geleitet wird.

Allerdings hat Google nicht bedacht, dass Alphabet auch der Name einer Tochterfirma des bayerischen Autobauers BMW ist. BMW prüft derzeit, ob Google etwaige Markenrechte verletzt hat, so eine BMW-Sprecherin. Es gibt derzeit aber keine konkreten Pläne für rechtliche Schritte gegen Google, berichtet Reuters.

Die BMW-Servicetochter Alphabet ist in 18 Ländern aktiv und liefert Fahrzeuge an Firmenkunden aus. (ami)

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...