BMC Software wird für 6,9 Mrd. US-Dollar privatisiert

Konsolidierung in der US-Softwareindustrie

Montag, 6. Mai 2013 16:09
BMC Software

BOSTON (IT-Times) - Gerüchte gab es schon länger, nunmehr ist es offiziell: Der US-Softwarekonzern BMC Software wird privatisiert. Das Unternehmen wird durch eine Investorengruppe bestehend aus Bain Capital, Golden Gate Capital, zusammen mit GIC Special Investments Pte Ltd und Insight Venture Partners übernommen.

Der Kaufpreis beträgt 46,25 US-Dollar pro ausstehende BMC-Aktie, was einem Transaktionswert von 6,9 Mrd. US-Dollar entspricht. BMC Software-Aktien (Nasdaq: BMC, WKN: 875716) gingen am Vortag bei 45,42 US-Dollar aus dem Handel. Im Zusammenhang mit der Transaktion werden die Banken Credit Suisse, RBC Capital Markets und Barclays die notwendige Finanzierung zur Verfügung stellen. Die Transaktion soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, wobei die BMC-Aktionäre sowie die US-Regulierungsbehörden der Übernahme noch zustimmen müssen.

Meldung gespeichert unter: BMC Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...