BMC Software lehnt Suche nach einem Käufer ab

Montag, 14. Mai 2012 16:10
BMC Software

HOUSTON (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern BMC Software hat bekannt gegeben, dass die Investmentfirma Elliott Associates mehr als fünf Prozent der Anteile an dem US-Softwarehaus erworben hat. Wie Forbes berichtet, will Elliott Associates fünf Direktoren für den Aufsichtsrat des Unternehmens nominieren.

Darüber hinaus hat Elliott Associates das Unternehmen dazu aufgefordert, einen Käufer für das Unternehmen zu suchen. Der Verwaltungsrat von BMC Software hat diese Forderung in einer anonymen Abstimmung allerdings abgelehnt. Dies sei nicht im besten Interesse für die Aktionäre. Zudem sei auch nicht die richtige Zeit, für solch ein Vorhaben, heißt es bei BMC Software. Um etwaige feindlichen Übernahmen abzuwehren, hat sich BMC eine sogenannte „Giftpille“ verordnet. Damit wird ein Recht auf eine Vorzugsaktie für jede ausstehende BMC-Aktie verbrieft, sobald eine Person oder eine Gruppe zehn Prozent oder mehr an dem Unternehmen erwirbt. (ami)

Meldung gespeichert unter: BMC Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...